Default 728x90

Aktuelles in der Welt

Frauenquoten in der Privatwirtschaft – Teil 1

Frauenquoten in der Privatwirtschaft – Teil 1

Aktuelles in der Welt
Frauenquoten im Verwaltungs- und im Aufsichtsrat von Unternehmen in der Privatwirtschaft – ein deutsch-französischer Rechtsvergleich, so lautete in etwa das Thema meiner französischsprachigen Bachelorarbeit. Ziel dieses Beitrags ist es, einen kurzen Überblick über die deutschen Regelungen sowie über mögliche Auswirkungen von (gesetzlichen) Frauenquoten zu geben. (mehr …)
„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 3/3

„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 3/3

Aktuelles in der Welt
Ja zum „Brexit“ – und nun? Über die möglichen (Langzeit-)Folgen des deutlichen Ja der Briten zum Austritt aus der EU lässt sich vorläufig nur spekulieren. In den letzten Tagen gibt es auch kaum ein anderes politisches Thema in den Medien. Als eine direkte Reaktion auf das Abstimmungsergebnis stürzte zunächst das britische Pfund kräftig ab und auch beim Eurokurs wurde ein deutlicher Wertverlust gemessen. Au´ßerdem fielen weltweit die Aktienkurse in den Keller. Kurzfristig sind solche extremen Reaktionen des Marktes auf unverhoffte Ergebnisse keine Seltenheit und es bleibt daher abzuwarten, wie sich die finanzielle und ökonomische Situation in Großbritannien aber auch in der EU und darüber hinaus während der Austrittsverhandlungen sowie danach entwickelt. Im Folgenden möchte ich dah
„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 2/3

„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 2/3

Aktuelles in der Welt
Das „Pokerspiel“ David Camerons Im Januar 2013 gab der britische Premierminister David Cameron das Versprechen, ein erneutes Referendum über Großbritanniens Verbleib in der EU zu ermöglichen. Dies war vor allem innenpolitisch motiviert. Er versprach nämlich, Großbritanniens Position in der EU neu zu verhandeln sowie bis Ende 2017 ein Referendum zu ermöglichen, sofern die Tories bei den Parlamentswahlen 2015 die Mehrheit erreichten und er selbst als Premierminister wiedergewählt werde. (( http://www.economist.com/blogs/graphicdetail/2016/02/graphics-britain-s-referendum-eu-membership )) Hat Cameron damit riskant gepokert und Großbritanniens Zukunft in der EU leichtsinnig aufs Spiel gesetzt, obwohl er selbst nie zu den Befürwortern eines Austritts gehörte? Als Cameron das Referendu
„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 1/3

„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 1/3

Aktuelles in der Welt
 Should the United Kingdom remain a member of the European Union or leave the European Union? Die Abstimmung über diese Frage wurde am vergangenen Donnerstag der britischen Bevölkerung überlassen, die mit 52% der Stimmen mehrheitlich für den sogenannten Brexit stimmte. Die Wahlbeteiligung lag bei ca. 70%. Befürworter und Gegner eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union lieferten sich bis zum Schluss einen erbitterten und zumeist von Emotionen geprägten Wettstreit über die (politische) Zukunft ihres Landes. Und nun, nach der Abstimmung, erreichen diese Diskussionen einen neuen Höhepunkt. Aus gegebenem Anlass möchte ich in diesem Beitrag erklären, wie es zu dem Referendum kam und seine möglichen Folgen für Großbritannien und die EU aufzeigen. Das besondere Verh