Default 728x90

Jessup Moot Court

Jessup 2016 – Ein Erfahrungsbericht von Arne, Teilnehmer des Team Jena – Teil 2

Jessup 2016 – Ein Erfahrungsbericht von Arne, Teilnehmer des Team Jena – Teil 2

Erfahrungsberichte, Jessup Moot Court
Die Reise beginnt... Den Anzug eingepackt, die Schuhe poliert und den dicken Ordner mit Gesetzen, Kommentaren und den Schriftsätzen im Gepäck ging es schließlich los. Mit dem ICE von Erfurt nach München. Direktverbindung. Und die erste Überraschung direkt noch im Erfurter Hauptbahnhof: Wir sitzen bei dem Team der Hertie School of Governance aus Berlin. Nach einem kurzen Kennenlernen und Austauschen vertiefen sich jedoch alle direkt wieder in die Unterlagen. Zu groß ist die Anspannung und Aufregung vor dem, was die nächsten Tage folgen wird. Schließlich kommen wir in München an. An den U-Bahn-Stationen begrüßen uns Wegweiser zum Jessup. Unser Hotel liegt glücklicherweise direkt neben der juristischen Fakultät der LMU München. Das bedeutet für uns: Kurze Wege, viel Zeit zum vorbereite
Jessup 2016 – Ein Erfahrungsbericht von Arne, Teilnehmer des Team Jena – Teil 1

Jessup 2016 – Ein Erfahrungsbericht von Arne, Teilnehmer des Team Jena – Teil 1

Erfahrungsberichte, Jessup Moot Court
Wie alles begann... “Good morning, Mr. President, your Excellencies. My name is Arne, and I will address the issues of Respondent’s 3rd and 4th submission.” Auch jetzt noch, fünf Monate nach den national rounds in München, sind die Einleitungssätze meines Pleadings im Kopf. Aber der Reihe nach: Das Abenteuer Moot Court begann im Sommersemester 2015: Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena suchte, wie jedes Jahr, Studenten für die zwei großen Moot Courts: Den Jessup und den Vis. Während der Vis sich mit wirtschaftsrechtlichen Fragen vor internationalen Schiedsgerichten auseinandersetzt, war bei mir das Interesse für den Jessup ausgeprägter, setzt er sich doch mit den Streitigkeiten zwischen Staaten, den Fragen von Menschenrechten, Krieg und Frieden a