Mittwoch, Dezember 11

Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug – Kaiser, Schöch, Kinzig

Einer der beliebtesten Schwerpunktbereiche an den Universitäten stellt das Themengebiet „Kriminologie und Strafrechtspflege dar“. Neben Kriminologie und Jugendstrafrecht sieht der Studienplan oft auch Vorlesungen in Strafvollzugsrecht und Wirtschaftsstrafrecht sowie internationalem Strafrecht vor. Bei einem derart breit gefächertem Schwerpunktbereich, fällt es den Studenten oft schwer, die richtigen Lehrbücher auszuwählen. Eine Möglichkeit wäre, sich zu jedem Rechtsgebiet ein klassisches Lehrbuch zuzulegen. Eine andere Option stellt das Werk „Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug“ dar, das 2010 beim C.H.Beck Verlag in der Reihe „Juristischer Studienkurs“ erschienen ist und gleich drei der relevanten Gebiete in einem Buch abdeckt. Es ist daher kein Wunder, dass das Lehrbuch mit dem Spruch „die konkurrenzlose Darstellung der drei Rechtsgebiete!“ beworben wird. Fraglich ist also, ob das Buch dieses Versprechen auch hält?

Nachdem Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Günther Kaiser, ehemaliger Direktor des Max-Planck Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg 2007 im Alter von 78 Jahren verstorben ist, wurde der juristische Studienkurs von Herrn Dr. Heinz Schöch fortgeführt. Dieser war jahrelang als Professor für Strafrecht, Kriminologie, Jugendrecht und Strafvollzug an der Universität München tätig. Für die 8. Auflage des Lehrbuches (2015) wurde der Tübinger Kriminologe Prof. Dr. Jörg Kinzig als Autor hinzugezogen. Alle drei Autoren sind Koryphäe auf dem Gebiet des Strafrechts und eignen sich hervorragend, um ein Lehrbuch zu veröffentlichen, das gleich drei Themengebiete des Strafrechts abdecken soll.

Auf ca. 260 Seiten bemühen sich die Autoren, den Studierenden gleich drei Rechtsgebiete nahezubringen. Dabei ist das Buch nicht klassisch nach Themen sortiert, sondern enthält insgesamt 16 Fälle, an denen der Stoff anschaulich erklärt wird. Während die ersten Fälle sich schwerpunktmäßig mit kriminologischen Fragestellungen wie den Straftheorien und der Dunkelfeldanalyse beschäftigen, geht es in den letzten Fällen hauptsächlich um den Strafvollzug. Die meisten Fälle versuchen jedoch, sowohl die Themen Kriminologie als auch das Jugendstrafrecht und das Strafvollzugsrecht abzudecken. Für Studenten hat dies den Vorteil, dass sie direkt am Fall lernen. Das Buch eignet sich also weniger als Einstiegslektüre, sondern eher als wertvoller Begleiter zur Vorlesung. Anhand der Fälle können alle klausurrelevanten Themengebiete wiederholt und vertieft werden. Dabei wird die Lösung nicht im Gutachtenstil dargestellt, sondern nach jedem Fall werden mehrere Theoriefragen aufgeworfen, die auf den nächsten Seiten dann abstrakt beantwortet werden. Somit kann der Leser selbst feststellen, auf welchem Kenntnisstand er sich gerade befindet und welche Fragestellungen ihm noch Probleme bereiten. Die Fragen werden dabei sehr ausführlich und umfassend beantwortet. Viele Statistiken runden den Text ab. Das Buch schafft etwas Struktur dadurch, dass graue Käste und unterschiedliche Schriftgrößen verwendet werden.

Leider eignet sich das Buch aber wirklich nur für Studenten des Schwerpunktbereichs Kriminologie & Strafrechtspflege. Als Nachschlagewerk für das Grundstudium oder für eine Hausarbeit ist das Lehrbuch wegen seines unübersichtlichen Aufbaus und der Gliederung anhand von Fällen nicht geeignet. Auch für eine kurze Wiederholung direkt vor der Klausur wurde das Buch nicht geschaffen.

Dafür gelingt dem Werk etwas, das man ansonsten auf dem juristischen Büchermarkt eher selten findet: es stellt gleich drei Rechtsgebiete in einem Buch dar und es vermittelt gezielt genau das Wissen, was man als Schwerpunktstudent für die Abschlussprüfung benötigt. Chapeau! Einziger Manko: Das Buch ist im DIN A4 Format gedruckt und fällt damit sehr groß und unhandlich aus!


Von Jannina Schäffer, Jurastudentin, Eberhard Karls Universität Tübingen. 

Diese Rezension bezieht sich auf die Auflage von Kaiser/Schöch, Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug, 7. Auflage 2010.

ISBN-10:

3406667333

ISBN-13:

978-3406667336

Preis:

36,90€

Jetzt kaufen

Print Friendly, PDF & Email