Donnerstag, Dezember 14

Eselsbrücken

Eselsbrücken sind hilfreich, wenn es darum geht sich viele Begriffe zu merken. Hier findest Du eine Übersicht über verschiedene Eselsbrücken aus allen möglichen Bereichen. Deine ist nicht dabei? Sende uns dazu einfach eine Nachricht (z.B. über Facebook, Twitter, Instagram) oder schreibe uns eine E-Mail: info (ät) juraeinmaleins (punkt) de.

Damit Du dir die Eselsbrücken noch besser merken kannst, werden die Eselsbrücken immer mit einen passendem Foto verknüpft, welches wir auf Facebook, Twitter und Instagram posten. Folge uns und bleibe immer up to date!

Zivilrecht

Abgrenzung Schuldbeitritt / Bürgschaft
Bei dem Schuldbeitritt hat der Beitretende, im Gegensatz zur Bürgschaft, ein Unmittelbares, Wirtschaftliches Eigeninteresse.
Akzessorietät im Zivilrecht
Mit der Forderung Hand in Hand gehen über Bürgschaft, Vormerkung, Hypothek und Pfand.
Beweislast des Geschädigten gem. § 1 Abs. 4 S. 1 ProdHaftG
FSKFehler
Schaden
Kausalzusammenhang zw. Fehler u. Schaden
Boteneigenschaft
Ist das Kindlein noch so klein, kann es dennoch Bote sein.
Grundprinzipien des Sachenrechts
PASTA (oder PAAPST)Publizitätsprinzip
Absolutheit
Spezialität
Typenzwang (u.a. Trennung)
Abstraktion
Prüfungsreihenfolge von Ansprüchen
Viel Quatsch schreibt der Bearbeiter
Vertraglich
Quasi-vertraglich
Sachenrechtlich
Deliktisch
Bereicherungsrechtlich
Unterschied zwischen Kommanditist und Komplementär
Der Komplementär, der haftet sehr schwer.
Strengbeweismittel im Zivilprozess
SAPUZSachverständiger
Augenschein
Parteivernehmung
Urkunde
Zeuge
Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter (VSD)
SEGL (Rückwärts) oder LeGES
Leistungsnähe
Gläubigernähe
Erkennbarkeit
Schutzbedürftigkeit des Dritten
Verfügung
Nach der Hochzeit hebt der Bräutigam die Braut auf, trägt sie über die Schwelle, belastet sie im Bett und verändert sie inhaltlich
Merkmale des klassischen Eingriffbegriffes
FURZFinal
Unmittelbar
Rechtswirkung
Zwang
Öffentliches Recht

Merkmale des Verwaltungsaktes, § 35 Satz 1 VwVfG
GRABEMGebiet des öffentlichen Rechts
Regelung
Außenwirkung
Behörde
Einzfall
Maßnahme
Strafrecht

3-Stufen Modell bei der Notwehr / Nothilfe gem. § 32 StGB
ASTAusweichen / Hilfe von Dritte holen
Schutzwehr
Trutzwehr
Objektiver Tatbestand
HEKOHandlung
Erfolg
Kausalität
Objektive Zurechnung
Fallgruppen bei der Gebotenheit der Notwehr- bzw. Nothilfehandlung, gem. § 32 StGB
KEBAPKrasses Missverhältnis
Enge persönliche Beziehung
Bagatellangriffe
Angriff schuldloser
Provokation
Beweismittel in der Strafprozessordnung
SAUZESachverständige
Augenschein
Urkunde
Zeugen
Einlassung des Angeklagten
Prüfungsreihenfolge der Mordmerkmale, § 211 StGB
SOSSubjektive Gruppe
Objektive Gruppe
Subjektive Gruppe

Kommentar verfassen